Jugendaufbauwerk des Kreises Steinburg

Geschichte des Jugendaufbauwerkes "Charlottenhöhe" des Kreises Steinburg

Das Gebäude des Jugendaufbauwerks des Kreises Steinburg in Oelixdorf, einst als Landsitz gebaut, durchlief während der Jahrzehnte eine wechselvolle Geschichte. Im Dritten Reich wurde es als Unterkunft für Frauen und Mädchen des Reichsarbeitsdienstes genutzt. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges kamen hier Flüchtlinge unter. Die britische Militärregierung beschlagnahmte das Gebäude ab 1945, um hier TBC-Kranke zu betreuen. 1952 kaufte der Kreis das Anwesen und erweiterte das Areal um ein Bettenhaus. Bis 1974 waren in den Gebäuden Offenlungenkranke untergebracht. Nach der Schließung des TBC- Krankenhauses wurde das Anwesen von der Inneren Abteilung des Itzehoer Krankenhauses zur Nachbetreuung von Asthma und Rheumakranken, Herzinfarkt- und Unfallopfern genutzt. Mit einem Notstromaggregat und einer eigenen Telefonanlage ausgerüstet, war man auch für Katastrophenfälle eingerichtet.

1982 konnten dann die Umbaumaßnahmen für das Jugendaufbauwerk in Angriff genommen werden.

Das JAW, eine Einrichtung des Landes Schleswig-Holstein, getragen vom Kreis Steinburg, dient jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten dazu, sich auf das spätere Berufsleben vorzubereiten. In dem eingegliederten Internat werden die Jungen und Mädchen sozialpädagogisch betreut. Seit 1993, durch die Umgruppierung in eine REHA Einrichtung, können auch schwerstbehinderte junge Menschen auf eine Beschäftigung vorbereitet werden. Von der Gründung des JAW 1983 bis 2003 wurden von ca. 1.700 Jugendlichen die Förderlehrgänge in den Bereichen Metallverarbeitung, Haus - und Wäschepflege, Farb - und Raumgestaltung sowie Garten- und Landschaftsbau besucht. 2002 kam der Förderlehrgang im Backgewerbe hinzu.

Auf besonderen Veranstaltungen präsentiert sich das Jugendaufbauwerk. Besonders muss hier der Adventbasar und die zweimal stattfindende Pflanzenbörse, die hunderte Gartenliebhaber anzieht, hervorgehoben werden.

Quelle: www.oelixdorf.de/einrichtungen/jugendaufbauwerkcharlottenhoehe/index.html